dog = god? - Ein Fundstück

Aus dem Buch von Larry Winget
"Halt den Mund, hör auf zu heulen und lebe endlich!"
(gefunden im Newsletter von www.hpz.com):

 



WENN...
Wenn Sie den Tag ohne Koffein beginnen können,
Wenn Sie immer fröhlich sein und Beschwerden und Schmerzen ignorieren können,
Wenn Sie sich davon abhalten können, sich zu beschweren und andere Menschen mit Ihren Problemen zu langweilen,
Wenn Sie jeden Tag das Gleiche essen und dafür dankbar sein können,
Wenn Sie Verständnis dafür haben, dass Ihre Lieben zu beschäftigt sind, um Ihnen Zeit zu widmen,
Wenn Sie darüber hinwegsehen können, wenn Ihre Lieben es an Ihnen auslassen, sobald etwas - ohne dass Sie daran Schuld hätten - schief geht,
Wenn Sie Kritik und Schuldzuweisungen ohne Groll und Bitterkeit einstecken können,
Wenn Sie der Versuchung widerstehen können, einen reichen Freund besser zu behandeln als einen armen Freund,
Wenn Sie der Welt ohne Lügen und Täuschung gegenübertreten können,
Wenn Sie Anspannung ohne medizinische Hilfe überwinden können,
Wenn Sie ohne Alkohol entspannen können,
Wenn Sie ohne die Hilfe von Medikamenten einschlafen können,
Wenn Sie ehrlich sagen können, dass Sie tief in Ihrem Herzen keinerlei Vorurteile gegen Glaubensrichtungen, Hautfarbe, Religion, gleichgeschlechtliche Liebe oder politische Einstellung hegen,

Dann haben Sie den gleichen Entwicklungsstand erreicht wie Ihr Hund.

(Wenn ich allerdings unsere beiden Vierbeiner sehe, wie sie jeden der am Zaun vorbeigeht grundlos ankläffen bekomme ich da wieder meine Zweifel...)

Klassisches Direktmarketing versus New Marketing

Für viele Methoden und Begriffe, die im klassischen Direktmarketing genutzt werden gibt es vergleichbare Ansätze im Internet - hier eine kleine Übersicht:

 

 DIREKTMARKETING

NEW MARKETING

Mailings

Blogs ("Tagebücher" im Internet)

Response-Anzeigen

GoogleAd (Anzeigen bei Google / Preis je Klick)

Personalisierung

Mass-/Customization

Sonderangebot

Woot (jeden Tag ein Angebot zum Discountpreis)

Zielgruppe

Community

Kundenclub

Private Shopping

Gratis-Geschenk

Beta (Vorversionen zum Testen)

TV-Spot

Virale YouTube-Filme

Texter

Redakteure

Gewinnspiele

Auktionen



Elementenlehre - Ganzheitlichkeit aus Sicht der Naturphilosophen

Ganzheitlichkeit ist heute ein häufig verwandter Begriff. Was versteht man eigentlich darunter? Ein pragmatischer Ansatz dazu ist, bei der Betrachtung und Beeinflussung eines Systemes - welcher Art es auch sei - die wichtigsten Einflußgrößen, ihre Dynamik ebenso wie ihre gegenseitigen Abhängigkeiten und Wirkungen zu beachten. Eine Sichtweise, wie wir sie in unserer Agentur pflegen. Eine praktische Arbeitshilfe dazu ist etwa der von Frederic Vester angeregte  "Papiercomputer".

Dabei hat Ganzheitlichkeit nicht den Anspruch wirklich alles zu berücksichtigen - das wäre unrealistisch - doch die entscheidenden Faktoren sollten schon Beachtung finden. Auch wenn das manchmal etwas unbequem ist. Denn häufig herrscht das "Komplexitäts-Vermeidungsprinzip" - man will einfache schnelle Lösungen. Die sind in Meetings oder gegenüber der Medienöffentlichkeit leichter durchzusetzen und unterstützen das gewünschte "Macher-Image". Die besten Lösungen sind das selten...

Die ganzheitliche Sicht hat eine lange Tradition. Die Lehre von den Elementen und ihrem Zusammenwirken zu einem harmonischen Ganzen geht in unserem Kulturkreis auf die griechische Naturphilosophie zurück. Bereits Empedokles (492-432 v. Chr.) entwickelte die Theorie der Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft, die sich durch Liebe verbinden – und durch Hass wieder trennen. In der chinesischen Medizin hat sich bis heute die Lehre von den fünf Elementen überliefert (Feuer, Erde, Metall, Wasser, Holz) die den steten Übergang von Yin und Yang verdeutlichen.

Unsere Vorfahren haben durch Beobachten der Natur gelernt, die natürlichen Zyklen im Wachstum, Reifen und Vergehen wahrzunehmen und ihr Leben danach auszurichten. Es entstand der überlieferte Jahreskreis, unterteilt nach den Elementen (Jahreszeiten) und den Jahreskreis-Festen, die den Übergang von einer Phase zur nächsten markieren.
Da die natürlichen Zyklen unveränderbar sind, macht es Sinn, sich mit ihren ganz speziellen Energien zu beschäftigen und diese in das eigene Leben zu integrieren. Alles im Leben hat seine Zeit. Alle Aspekte im Leben sind mit allen anderen verbunden. Ein Netz des Lebens. Alles ist im Grunde Eins. Ein Leben im Einklang mit den natürlichen Zyklen ist so wesentlich harmonischer und weniger kraft- und energieraubend als ein Leben ohne Berücksichtigung dieser Kräfte.

Versicherungsmakler - kostenloser Service für Unternehmer

Vielleicht bin ich ja durch unseren kreativen Beruf ein besonders schwerer Fall - doch ich gestehe es offen: Alles was mit Versicherungen zu tun hat langweilt mich maßlos.

Und insgeheim beschleicht mich immer der Verdacht, dass das, was man als Unternehmer wirklich absichern müsste, im Kleingedruckten der Versicherungsunternehmen meist ausgeschlossen wird. Und dann permanent das schlechte Gewissen, sich nicht ausreichend informiert zu haben. Doch ehrlich: Wer will denn den ganzen Kram wirklich durchlesen? Wer will tatsächlich die seitenlangen Versicherungsbedingungen in 6pt der verschiedenen Anbieter vergleichen?

Spass macht mir das jedenfalls nicht. Eine Lösung gibt es: Die Beauftragung eines Versicherungsmaklers.

Anders als Versicherungsvertreter oder der "Bekannte, der auch in Versicherungen macht", muss ein Makler richtig beraten - und er haftet dafür, dass er einem eine vernünftige Lösung anbietet. Die Beratung ist immer kostenlos - das Honorar erhält der Makler von den Versicherungsunternehmen. Will er seinen Job gut (und für ihn selbst möglichst risikofrei) machen und zukünftig weiter empfohlen werden, dann wählt er aus zig Angeboten die sinnvollste und nicht die für ihn gewinnträchtigste Lösung aus.

Bei uns war es so, dass wir z.B. bei der Unternehmenshaftpflicht fast die Hälfte der bisherigen Prämien einsparen konnten und immer noch (nachvollziehbar) besser versichert sind als vorher. Alle Achtung - das habt ihr gut gemacht: Plückthun und Braune GmbH, München - Telefon 089-278254-0 (www.plueckthun.de).

Mobilfunk-Gebührenfalle im Urlaub umgehen

Kaum eine Landesgrenze überschritten oder aus dem Flieger ausgestiegen wählt sich Ihr Handy ganz automatisch in ein Telefonnetz vor Ort ein. Das ist praktisch, aber manchmal ganz schön teuer: Denn Ihr Handy wählt sich nicht immer in das günstigste Netz ein. Wenn Sie öfter im gleichen Land Urlaub machen, sind Prepaid-Karten eines Netzbetreibers im Ausland eine Alternative. Wie in Deutschland kaufen Sie einfach eine SIM-Karte mit einer Rufnummer und vertelefonieren das Guthaben auf der Karte. Gespräche nach Deutschland und ins Netz des Gastlandes sind da deutlich günstiger als mit der deutschen Karte. Die Karten können Sie bereits in Deutschland kaufen: www.globilo.de und www.prepaidkarten.de besorgen Ihnen die passenden Karten. Bei prepaidkarten.de gibt es auch eine Leih- und Tauschbörse für Karten, die ein anderer im Urlaubsland erworben, aber nicht abtelefoniert hat.

FengShui im Unternehmen - macht das Sinn?

Inzwischen fast wieder ein wenig aus der Mode gekommen: FengShui – die chinesische Lehre der Raumgestaltung. Kann es Unternehmen dabei helfen erfolgreicher zu sein? Bringt Business-Feng-Shui etwas? Um das beurteilen zu können habe ich mich eine Weile ausführlicher mit dem Thema beschäftigt und unter anderem eine Ausbildung in Busines Feng Shui bei Dr. Jes Lim absolviert. Beurteilen Sie selbst, ob das etwas für Ihr Unternehmen sein könnte:

Was ist Feng Shui überhaupt? Fēng Shuǐ, auch Fēngshuǐ ist eine taoistische Harmonielehre aus China. Dabei vor allem eine Methode zur Gestaltung von Räumen. Es handelt sich dabei um Erfahrungswissen, dass seit etwa viereinhalb tausend Jahren gesammelt wurde. In der Anfangszeit ging es vor allem darum, sich durch möglichst ideale Grabstätten für seine Ahnen, deren Unterstützung zu sichern. Mit der Zeit wurde FengShui-Wissen immer wichtiger für Menschen, die ihre Machtposition ausbauen wollten. Da es natürlich für diese Menschen nicht besonders angenehm gewesen wäre, wenn jeder dieses Wissen nutzen könnte, wurde und wird auch heute noch auch ziemlich viel Unsinn zum Thema verbreitet.

Weiterlesen ...

Sommerzeit - endlich länger hell?

Jetzt rückt sie wieder näher, die alljährliche künstliche Zeitverschiebung, genannt Sommerzeit. Vor rund 25 Jahren wurde sie mit der Begründung eingeführt, dass dadurch Energie eingespart würde. Dass das eine falsche Annahme war, stellte sich bereits ein Jahr nach der Einführung klar heraus. Trotzdem gibt es die Sommerzeit bis heute. Warum eigentlich?

Weiterlesen ...

Formel zum Glück 2007

Liebe Kunden, liebe Freunde und Begleiter!
Vielen Dank für die bisher gemeinsam verbrachte Zeit, die zusammen auf den Weg gebrachten Projekte und Euer Vertrauen im vergangenen Jahr! Wir Tuemmler wünschen Euch von Herzen frohe Festtage und die Formel zum Glück für 2007!

Einen guten Rutsch...

Die meisten Leute wünschen zum Jahreswechsel einen guten "Rutsch". Doch woher stammt der Wunsch? Er hat nichts mit den zum Jahreswechsel oft rutschigen Straßenverhältnissen zu tun und auch nicht mit dem Hineinrutschen in ein neues Jahr zu tun.

Der "Rutsch" stammt vom jiddischen/hebräischen "rosch" für Kopf oder Anfang ab. Man wünscht mit diesem Gruß also einfach einen guten (Jahres-)Anfang. In diesem Sinne also einen guten Rosch 2007!

Heuchlerische Kritik an Opern-Absetzung

So berechtigt die Kritik an der Absetzung der Oper „Idomeneo“ zunächst klingt, so heuchlerisch ist sie. Die gleichen Stimmen, die der Intendantin lauthals Feigheit, Selbstzensur und den Verrat der Freiheitsrechte vorwerfen, hätten sie wohl bei einem tatsächlichen Anschlag ebenso laut kritisiert.

Wie mutig wären sie, wenn sie selbst zur Zielscheibe würden? Werden die Freiheitsrechte von uns nicht ständig verraten? Wie selbstverständlich nehmen wir immer tiefere Einschnitte in unsere persönliche Freiheit hin. Wo bleibt der Aufschrei bei Videoüberwachung, Erfassung biometrischer Daten, Lauschangriff und der Speicherung von Internet- und Handydaten? Für welche Werte stehen wir wirklich ein? Künstlerische Freiheit in allen Ehren, aber damit verbunden ist auch eine entsprechende Verantwortung.

Wie Pressefreiheit eine verantwortliche Berichterstattung erfordert. Welche Verantwortung für Werte zeigt da die immer häufigere Inszenierung von Schockeffekten in der Kunst? Sind wir bereits so abgestumpft, dass es die abgeschlagenen Köpfe von Religionsstiftern braucht, um uns für Kultur zu interessieren?

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Navigieren auf der Website zu ermöglichen. Mit der weiteren Navigation auf der Website stimmen Sie dem Einsatz zu. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie > hier.