Joomla!-Aktualisierungsmitteilungen

Joomla!-Aktualisierungsmitteilungen nerven?

Joomla! bringt mindestens jeden Monat eine neue Version heraus. Dann versendet das CMS-System eine Aktualisierungsmitteilung. So weit so schön. Wenn aber diese Meldung alle paar Stunden auftaucht, dann kann das schon nerven. Besonders, wenn man mehrere Seiten zu betreuen hat. Die Abhilfe: entweder das Plugin "" abschalten (Erweiterungen > Plugins) oder die Meldungszeitabstände verlängern ( Erweiterungen > Verwalten (Hauptmenupunkt klicken) > Optionen (rechts oben) > Installationen > "Aktualisierungs-zwischenspeicher (in Stunden)" z.B. auf 24 setzen.

Automatische Updates - sprechen die nicht für WordPress? Nicht unbedingt: Automatisierung ist bestimmt für Sicherheits-Updates gut. Allerdings ist eine Automatisierung bei der Aktualisierung von Hauptversionen kritisch. Denn ob alle genutzten Komponenten und Plugins damit wirklich kompatibel sind? Im drastischsten Fall kann kann es sein, dass die WordPress-Website nach einem UpDate komplett ausfällt. Bei Joomla! muss man das in der Regel "von Hand" machen. Nervt manchmal, aber man hat es in der Hand mit einem rechtzeitigen Backup die Risiken eines Ausfalls zu minimieren.

Nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.